Welche LED Stripe Typen gibt es?

In diesem Beitrag geht es um den Unterschied von LED Stripes. Es gibt einfarbige und mehrfarbig, dass bedeutet also CCT, RGB, RGBW und RGB + CCT. Außerdem klären wir, für was dieses CCT eigentlich steht.

  1. Der einfarbige LED Stripe
  2. Der CCT LED Stripe
  3. Der RGB LED Stripe
  4. Der RGBW LED Stripe
  5. Der RGB+CCT LED Stripe

Übersicht

Der einfarbige LED Stripe

Der einfarbige LED Stripe ist eigentlich relativ einfach erklärt. Wie der Name schon sagt, hat der einfarbige LED Stripe eine einzige Farbe, die kann man noch hoch dimmen und runter dimmen kann. Der Stripe ist wirklich nur auf diese eine Farbe beschränkt. Meistens ist das ein weißer LED Stripe. Es gibt zwar auch LED Stripes in bunten Farben aber zum größten Teil werden weißen Farben verwendet. Da gibt es da noch den Unterschied wie viele Kelvin, das heißt also, was für eine Lichtfarbe hat das weiß.

Jetzt kaufen

Der CCT LED Stripe - Der farbtemperatur Spezialist

Jetzt kaufen

In der zweiten Kategorie geht es um den CCT Stripe. Als Erstes sollten wir mal den Begriff erklären.
CCT steht für “correlated color temperature”. Was soviel heißt die korrelierte Farbtemperatur. Aber was hat das jetzt überhaupt mit LEDs zu tun? Ganz einfach! Wir möchten besonders schöne Weißtöne darstellen und das eben nicht nur in einem weiß Ton, sondern in ganz vielen unterschiedlichen weiß Tönen. Das bedeutet also das man mit dem passenden Controller in der Lage ist reibungslos zwischen Kalt weiß über Neutral weiß bzw. Tageslicht weiß bis hin zu Warm weiß wechseln kann und die gewünschte Lichtfarbe einstellen kann.

Der Kelvin Wert -Unterschiedliche weiß Töne im Tagesverlauf

So wie es am Tag unterschiedliche Farbtemperaturen gibt. Morgens und Abends bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang haben wir ziemlich warm weiße Töne, das heißt also einen niedrigen Kelvin Wert. Tagsüber, wenn es besonders hell ist dann haben wir einen sehr hohen Kelvin Wert. Die warm weiße Temperatur der Sonne sowohl morgens als auch abends beeinflusst unseren Biorhythmus. Genau das möchten wir mit den LEDs natürlich auch lenken können. So wollen wir natürlich, wenn wir abends z.b. gemütlich beisammen sind eher warm Weißen Farbton haben. Tagsüber wollen wir produktiv sein und benötigen daher wie in der Natur einen kalt weißen Ton. Das heißt also einen hohen Kelvin Wert. Deswegen haben wir auf dem CCT LED Stripe ein extra Teilbereich für den warm weißen und für den kalt weißen Farbton. Mit dem richtigen Steuerungsgerät können wir jetzt also bestimmt, was genau wir für eine Farbtemperatur haben möchten. Das ist ein Riesenvorteil. Wenn du also nach einem LED-Stripe suchst, wo du vorwiegend weiße Farbtöne darstellen möchtest aber immer wieder wechseln möchtest zwischen einem warm Weißen und einem kalt weißen Farbton dann ist der CCT Stripe genau der Richtige für dich.

Der RGB LED Stripe - Der farbige Einsteiger

Jetzt kaufen

Kommen wir zum RGB Stripe. Der RGB Stripe ist so ziemlich der Klassiker unter den bunten LED Stripes. Diesen LED Typ gibt es schon relativ lange und erfreut sich nach wie vor ziemlich großer Beliebtheit. Der Vorteil von einem RGB Stripe ist ganz klar, dass das Rot Grün und Blau einzeln dargestellt werden kann. Durch die Mischung dieser einzelnen Farben können bis zu 16 Millionen verschiedene Farben dargestellt werden. Das heißt also so ziemlich alles Bunte, was du dir vorstellen kannst. Aber vielen war genau das eben noch nicht genug, und das führt mich zu meinem nächsten LED-Stripe dem RGB-W Stripe.

Der RGBW LED Stripe - Das Lichtband für Anspruchsvollere

Jetzt kaufen

Beim RGBW Stripe ist es nämlich, sodass nicht nur die 16 Millionen verschiedenen Farben dargestellt werden können, sondern es gibt ein extra Teilbereich auf dem LED Stripe, der nur dafür zuständig ist, den weiß Ton sauber darzustellen. Der RGB Stripe konnte zwar auch ein weiß Ton darstellen, wenn man RG und B bei voller Kraft leuchten lässt, das ergibt dann durch dieses Mischen einen weiß Ton. Der weiß Ton hat aber einen sehr starken Blauanteil. Was zur Folge hat, dass er extrem kalt Weiß ist. Da aber die Anforderung nach und nach immer weiter gestiegen sind und die Menschen immer weiter danach gefragt haben einen LED Stripe zu bekommen, der sowohl die unterschiedlichen bunten Farben darstellen kann, als auch einen reinweißen sauberen Ton darstellen kann, entwickelte man dann den RGBW Stripe. Hier ist der W Teil ganz klar dafür zuständig ein reinweißen Ton darzustellen. Hier gibt es jetzt noch eine Kleinigkeit zu beachten.

RGBW vs RGBWW

Es gibt nämlich einmal den RGBW und den RGBWW Streifen. Die Unterscheidung ist in dem Fall, dass das W für weiß also white steht und das WW für warm white oder warm weiß. Das heißt also, wenn du auf der Suche bist nach einem RGBW Stripe und aber schon eine bestimmte Vorstellung davon hast welchen Farbton dieses weiß denn haben soll, dann solltest du dich ganz genau vergewissern welchen Farbton dieses W denn nun hat. Dafür empfehle ich dir den Kelvin Wert in Betracht zu ziehen und genau zu gucken wie warm oder wie kalt denn das W auf diesem RGBW Stripe ist.

Aufgepasst! Denn jetzt gibt es die Lösung für alle, die sich nicht entscheiden können, ob sie warm weiß oder kalt weiß wollen und trotzdem ab und zu bunte Farben wollen. Dafür gibt es nämlich folgenden Stripe.

Der RGB+CCT Stripe - Der Allrounder

Jetzt kaufen

RGB + CCT ist also alles dabei. Wir haben einen Mix aus einem RGB Stripe und einen CCT Stripe. Ein RGB+CCT Stripe. Wunderbar für alle geeignet die sich nicht entscheiden können. Denn hier haben wir zum einen die Möglichkeit durch den RGB Teil 16 Millionen verschiedene bunte Farben darzustellen, als auch durch den CCT Teil zwischen kalt weiß und warm weiß beliebig zu wechseln und genau den richtigen weiß Ton einzustellen den du haben möchtest.